Radio
Radio
Der Deutsche Jazzpreis
1 / 1
24. Februar 2022

Neu zusammengesetzte Jury für den Deutschen Jazzpreis

Die Fachjury des Deutschen Jazzpreises setzt sich aus insgesamt 25 Persönlichkeiten aus dem Bereich Jazz und improvisierte Musik zusammen. Um den Facettenreichtum dieser Musikszene abzubilden, formiert sich die Jury als repräsentativer Querschnitt aus je fünf Personen der folgenden Bereiche: Künstler:innen, Labels/Verlage, Clubs/Festivals, Management/Agenturen und Journalist:innen/Medienvertreter:innen.

Der Deutsche Jazzpreis freut sich im Jahr 2022 über zehn Neubesetzungen mit versierten Expert:innen: Aida Baghernejad, Anja Buchmann, Fielding Hope, Frank Bolder, Jean-Paul Bourelly, Johanna Schneider, Nanna Rohlffs, Rabih Lahoud, Sofia Jernberg und Stefanie Marcus.

Eine Liste aller Jurymitglieder finden Sie hier.

Unabhängig und in einem dynamischen Dialog ermittelte die divers besetzte Fachjury im Januar 2022 aus knapp 1.000 Einreichungen jeweils drei Nominierte für die einzelnen Preiskategorien. Im nächsten Schritt bestimmt die Hauptjury, bestehend aus Mitgliedern der Fachjury, prominenten Jazzakteur:innen und Persönlichkeiten des kulturellen öffentlichen Lebens, die 31 Preisträger:innen. Die Mitglieder der Hauptjury und die Nominierten der einzelnen Kategorien werden in Kürze bekanntgegeben.   

»Der Deutsche Jazzpreis bietet eine große Chance, die Vielfalt und die kreative Resilienz der Jazz-Landschaft in Deutschland kraftvoll zu unterstützen. Ich freue mich sehr, diesmal als Teil der Fachjury dabei sein zu dürfen und die innere Entschlossenheit der anderen Juror:innen so nah erleben zu können. Vor 19 Jahren kam ich zum ersten Mal nach Deutschland und heute darf ich mit vielen wunderbaren Kolleg:innen die Musiklandschaft erforschen und darüber diskutieren. Genau das ist die innere Kraft des Jazz: eine Gemeinschaft von Menschen so unterschiedlich, wie sie nur sein können und im Herzen durch eine unsichtbare Einigkeit für Vielfalt, Kreativität und Zukunft verbunden.«


 Rabih Lahoud, Mitglied der Fachjury, Jazzsänger der Band Masaa, Preisträger des Deutschen Jazzpreises 2021, WDR Jazzpreis 2021