Radio
ENSEMBLE OF THE YEAR
Andromeda Mega Express Orchestra

DE
Das Andromeda Mega Express Orchestra wurde 2006 in Berlin gegründet und gilt als eines der unverkennbarsten und eigenwilligsten Großensembles. Nach vier gefeierten Alben, weit über 200 Konzerten in 25 Ländern auf vier Kontinenten, ist es derzeit eine elfköpfige Gruppe, die sich flexibel zu einem größeren Ensemble erweitern kann. Es spielt vorwiegend Kompositionen des Gründers Daniel Glatzel, welche stets musikalische Grenzen überwinden und erweitern. AMEO schöpft aus einem bunten Spektrum von Jazz, traditionellen Musikstilen aus aller Welt, Avantgarde, Independent und Electronica – „klingt aber so als ob es in ein völlig eigenes Sub-genre gehört“ (Jazzwise). Teile seines aktuellen Programms wurden eigens für ein audiovisuelles Konzert im Berghain kreiert. AMEO hat u.a. mit Hermeto Pascoal, indigenen Musikern aus Malawi, Sinfonietta Riga und Anthony Braxton zusammengearbeitet und wurde 2021 zum ersten Preisträger des Deutschen Jazzpreises für große Ensembles gekürt.

 

EN
The Andromeda Mega Express Orchestra was founded in Berlin in 2006 and is considered one of the most distinctive and idiosyncratic large ensembles. After four acclaimed albums and well over 200 concerts in 25 countries on four continents, it is currently an eleven-member group that can flexibly expand into a larger ensemble. It predominantly performs compositions by founder Daniel Glatzel, which consistently transcend and expand musical boundaries. AMEO draws from a diverse spectrum of jazz, traditional music from around the world, avant-garde, independent, and electronica – “but it sounds as if it belongs to a completely unique sub-genre” (Jazzwise).Parts of its current program were specifically created for an audiovisual concert at Berghain. AMEO has collaborated with Hermeto Pascoal, indigenous musicians from Malawi, Sinfonietta Riga, and Anthony Braxton, and in 2021, it was crowned the first recipient of the German Jazz Prize for large ensembles.

LIUN + The Science Fiction Band

DE
Lucia Cadotsch und Wanja Slavin arbeiten seit über einem Jahrzehnt unter dem Namen LIUN + The Science Fiction Band zusammen, frei von jeglichen Konventionen und Klischees. Ungewöhnlich ist, zumindest im Jazzkontext, dass die beiden Musiker:innen gemeinsam komponieren. Die Band befindet sich zudem im ständigen Wandel, wird mal zu einem Duo verkleinert oder teilweise bis zu einem siebenundzwanzigköpfigen Orchester vergrößert, um so ihre musikalischen Visionen und Ideen umsetzen zu können. Hierbei arbeiten sie stets in Kollaboration mit den führenden Stimmen der zeitgenössischen Jazzszene Deutschlands und darüber hinaus zusammen. Ihre obsessiven Erforschungen verschiedenster musikalischer Genres machen dieses Projekt zu einem beeindruckend geschichteten Klanguniversum.

 

EN
Lucia Cadotsch and Wanja Slavin have been working together for over a decade under the name LIUN + The Science Fiction Band, free from any conventions and clichés. What’s unusual, at least in the jazz context, is that both musicians compose together. The band is also in constant flux, sometimes being reduced to a duo or expanded to a twenty-seven-piece orchestra, to realize their musical visions and ideas. In doing so, they always collaborate with the leading voices of the contemporary jazz scene in Germany and beyond. Their obsessive explorations of various musical genres make this project an impressively layered sound universe.

OpentheBox Trio

DE
Nach einer ersten, sehr inspirierenden musikalischen Begegnung mit Andreas Dombert(git) u. Axel Kühn(b) gründet der Schlagzeuger u. Komponist Christian Krischkowsky 2020 das OPENTHEBOX TRIO. 2 Live-Video Produktionen u. erste Konzerte sind der Startschuß. Im Sommer 21 entsteht zusammen mit der Tänzerin Marcella Centenero das Genre-übergreifende Live-Performance Video „Dolphins Near Venice“, das sich mit dem positiven Aspekt der Corona Pandemie beschäftigt, wie z.B die teils erstaunlichen Auswirkungen auf die Natur, und die Chancen, die sich daraus für unsere Zukunft aufzeigen. 2022 gibt es weitere Konzerte u. das Trio nimmt ihr Album UNPEFRECT BUILDINGS feat. Kit Downes (hammond) sowie 3 Live-Videodokumentationen auf. Diese Hommage an das Unperfekte und dessen natürliche Schönheit wurde im Herbst 23 bei Doublemoon/Challenge Intern. veröffentlicht (Release Konzerte u.a beim TRANS4JAZZ Festival Ravensburg). Die Musik ist ein eigenwillig verspieltes Miteinander von Tradition und Moderne.

 

EN
After an initial, highly inspiring musical encounter with Andreas Dombert (guitar) and Axel Kühn (bass), drummer and composer Christian Krischkowsky founded the OPENTHEBOX TRIO in 2020. Two live video productions and the first concerts marked the beginning.
In the summer of ’21, a cross-genre live performance video titled “Dolphins Near Venice” was created in collaboration with dancer Marcella Centenero. The video explores the positive aspects of the COVID-19 pandemic, such as the astonishing effects on nature and the opportunities it presents for our future.
In 2022, the trio performed additional concerts and recorded their album “UNPEFRECT BUILDINGS” featuring Kit Downes on Hammond organ, along with three live video documentaries. This homage to imperfection and its natural beauty was released in the fall of ’23 by Doublemoon/Challenge Intern. (Release concerts included performances at the TRANS4JAZZ Festival Ravensburg). The music is a uniquely playful blend of tradition and modernity.

Shuteen Erdenebaatar Quartet

DE
Obwohl die Gruppe eine sehr klassische Jazz-Besetzung hat, gelingt es Shuteen Erdenebaatar, diesem Format eine frische, moderne Note zu verleihen. Die Mischung aus individueller und Gruppenharmonisierung durch instinktive freie Improvisation und ausdrucksstarke Interaktion führt sie zu einer Raffinesse des Zusammenspiels, die für ihr jugendliches Alter unerwartet ist. Das Quartett wird durch den jungen, aber erstklassigen Münchner Bassisten, den rhythmisch und melodisch herausragenden Allrounder Nils Kugelmann, und das kraftvolle, dennoch sensible Schlagzeugspiel von Valentin Renner geerdet. Der kreative und hochvirtuose Anton Mangold vervollständigt das Ensemble an Saxophonen und Flöte. Das Debütalbum des Quartetts “RISING SUN” wurde am 15. September 2023 auf dem in New York ansässigen, mehrfach mit dem Grammy ausgezeichneten Label Motéma Music veröffentlicht. Mit herausragenden Kritiken und 40 nationalen Tourdaten im Kalender steigt Erdenebaatars Quartett dieses Jahr schnell in die Spitzenliga der deutschen Jazzszene auf.

 

EN
Although the group has a very standard jazz line-up, Shuteen Erdenebaatar manages to give this format a fresh, modern twist. Blending individual and group harmonization through instinctive free improvisation and expressive interaction leads them to a sophistication of interplay beyond expectation for their youthful years. The quartet is rooted by the young yet top-class Munich bassist, the rhythmically and melodically outstanding all-rounder Nils Kugelmann, and the powerful yet sensitive drumming of Valentin Renner. The creative and highly virtuoso Anton Mangold completes the ensemble on saxophones and flute. The quartet’s debut album “RISING SUN” was released on September 15, 2023 on New York based, multi-Grammy winning label Motéma Music. With outstanding reviews rolling in, and 40 national tour dates on their calendar, Erdenebaatar’s Quartet is rapidly rising to the top echelon of the jazz scene in Germany this year.